Zahnärztliche Mitteilungen Nr. 1-2

Brokkoli mit (Ge)Biss oder Guerillataktiken aus der Implantologie Vorschau Anreise, warten, Check-in, warten, Sicherheitsschleuse, warten – dann geht es endlich in den Flieger und aufs Rollfeld. Vorausgesetzt, dass sich nicht wieder extrem verzweifelte Menschen auf der Startbahn festgeklebt haben. Einmal in der Luft setzt dann aber trotz Lärm und Enge endlich Entspannung ein. Dank der Forschungen des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP in Holzkirchen wissen wir ja, dass uns Tomatensaft und asiatische Gerichte bei niedrigerem Luftdruck und geringer Luftfeuchte besonders gut munden. Als Passagierin Madame El Hoss auf dem Flug BA 107 von London nach Dubai die Plastikschale ihres Bordmenüs lupfte, war sie indes „not amused”. Der Grund: Den Brokkoli mit lecker Safranreis garnierte eine Zahnkrone samt Implantataufbau eines Unbekannten. Die mitreisende Tochter Ghada griff — Digital Native — direkt zum Handy und dokumentierte den Vorfall via Twitter. Die Reaktion von British Airways folgte prompt, aber das Bild auf Twitter ist heute leider nicht mehr zu finden. Ob es Nachforschungen zum Eigentümer des Implantats gab, bleibt ebenso offen wie die Frage, auf welchem Weg das Fundstück ins Essen der Dame fand Womöglich gehen die Aktivisten der Letzten Generation nach dem massiven Widerstand gegen die Klebeaktionen und der jüngsten Razzia nun zu solchen Guerillataktiken über, um unbescholtenen Flugtouristen mit Ekelfunden im Bordmenü den Urlaub zu vermiesen. Besser schauen wir also zweimal hin, wenn wir demnächst Bœuf Stroganoff auf dem Weg nach Mailand aus der Plastikschale löffeln oder im Flieger von Berlin nach München komische Stückchen im Tomatensaft bemerken. Oder wir schauen besser nicht zweimal hin. Oder wir nehmen einfach mal die Bahn. In jedem Fall aber gilt: Vorsichtig kauen! THEMEN IM NÄCHSTEN HEFT – ZM 3/2023 ERSCHEINT AM 1. FEBRUAR 2023 GESELLSCHAFT Eine PZR für Mammutzähne Waschen, trocknen, kleben, ummanteln, versiegeln, fräsen ZAHNMEDIZIN Fortbildungsteil „Die zweite Chance“ – Teil 2 Therapieoptionen nach Implantatverlust, Patientenspezifische Gerüstimplantate und Zygoma-Implantate für den atrophen Oberkiefer zm113 Nr. 01-02, 16.01.2023, (94) 94 | ZU GUTER LETZT Fotos: Twitter – GhadaEl Hoss, PalaeoWerkstatt Henssen/Susanne Klein, Peter Rammelsberg

RkJQdWJsaXNoZXIy MjMxMzg=